Kohlendioxidlöschgeräte

Fahrbares Kohlendioxidlöschgerät DÖKA KS30

Druckhebel- ventil für Ihre Sicherheit

 

Die fahrbaren Kohlendioxidlöschgeräte von DÖKA zeichnen sich durch ein hohes Maß an Sicherheit und Gebrauchsnutzen aus. Das stabile Stahlrohrgestell gewährleistet eine gute Standsicherheit und hervorragende Fahrstabilität. Für die feste Verbindung zwischen Fahrgestell und Stahlflaschen sorgen  Spannschellen, die selbst bei starken Transportbelastungen den Stahlflaschen einen sicheren Halt geben. Die Schlauchaufnahme gewährleistet die knick- und verwindungsfreie Auf- und Entnahme der Schlauchleitung. Anstelle eines Kugelhahnventils wird ein Totmann-Hebelventil verwendet, um Unfälle durch unbeabsichtigtes Austreten von Kohlendioxid zu verhindern. Alle Feuerlöscher dieser Baureihe verfügen über lange Löschlanzen, die einen sicheren Abstand zum Brandherd gewährleisten.

Die DÖKA KS10 und KS20 sind serienmäßig mit einem 5 m, die Löschgeräte KS30 und KS50 mit einem 10 m langen Hochdruckschlauch ausgestattet.

Vorteile

  • Modulare Bauweise von Behälter und Fahrrahmen
  • Behälter mit Polyesterharzbeschichtung zum Schutz vor Korrosion
  • Große Laufräder für leichteren Transport
  • Einfacher Service, dadurch niedrige Instandhaltungskosten
  • Totmann-Druckhebelventil zum Schutz des Anwenders